EU-RATSVORSITZ 2018: INFORMELLER EU-RAT FÜR JUSTIZ UND INNERES IN INNSBRUCK: CONGRESS INNSBRUCK

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Politik Inland
10/19/2020

Corona-Sperrstunde "übersehen": Aufregung über Tiroler Politikerrunde

Eine Runde von ÖVP-Politikern "tagte" mit Alkoholbeteiligung nach der Sperrstunde um 22 Uhr vor dem Landtagssitzungssaal im Innsbrucker Congress.

von Daniela Kittner

In Tirol gibt es Aufregung in diversen Online-Foren wegen einer geselligen Politiker-Runde inklusive Alkohol während einer Landtagssitzung am vergangenen Donnerstagabend. Der Grund: Die Runde „tagte“ laut einem Bericht der Tirol-Ausgabe der „Kronen Zeitung“ noch kurz nach der Corona-bedingten Sperrstunde um 22.00 Uhr - und zwar vor dem provisorischen Landtagssitzungssaal im Innsbrucker Congress.

ÖVP-Runde "zerknirscht"

Einen Ausschank gab es ordnungsgemäß nicht mehr, die Landtagssitzung dauerte an jenem Abend aber noch bis 23.30 Uhr an, berichtete die „Tiroler Tageszeitung“. Auf dem Foto, das in der „Krone“ veröffentlicht wurde, waren unter anderem ÖVP-Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann, der schwarze Klubchef Jakob Wolf, ÖVP-Landesrat Johannes Tratter sowie weitere ÖVP-Politiker zu sehen.

SPÖ-Dornauer " nur dabei gestanden"

Auch mit von der Partie war - etwas verdeckt - SPÖ-Chef Georg Dornauer. Letzterer war aber nach eigenen Angaben nur fünf Minuten dabei, weil er noch auf der Rednerliste gestanden sei. Wolf habe ihn an den Tisch gerufen.

Ledl-Rossmann gab sich inzwischen zerknirscht. Sie sprach von einer „Dummheit“, die nicht hätte passieren dürfen.

Eine „Doppelmoral“ ortete hingegen FPÖ-Obmann Markus Abwerzger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.