© APA/ROLAND SCHLAGER

Politik Inland
12/04/2020

Corona-Massentests: Rendi-Wagner fordert Selbsttests im Wohnzimmer

Für die Ärztin und SPÖ-Chefin ist nun die "systematische Wiederholung das Wichtigste".

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner will, dass sich die Österreicher künftig nicht in großen Test-Zentren, sondern freiwillig zu Hause auf das Coronavirus testen.

In der ZIB 2 plädierte die Parteichefin der SPÖ Freitagabend für "wöchentliche Selbsttestungen im Wohnzimmer". Entsprechende geeignete Tests seien zuletzt schon auf den Markt gekommen. Freilich immer unter einer Voraussetzung: "Eine systematische Wiederholung wäre das Wichtigste."

Dass Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) zuletzt gemeint hatte, bei den Massentests positiv Getestete könnten mit FFP2-Maske mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren, verteidigte die Ärztin Rendi-Wagner als "pragmatischen Ansatz".

Die Frage sei, was die Alternative wäre: "Man kann nicht für jeden Positiven einen Rettungswagen schicken." Und am Ende seien die bei den Massentests entdeckten positiven Fälle immerhin in der Lage, sich später in Quarantäne zu begeben. Ohne Test wären sie, so Rendi-Wagners Argument, erst gar nicht entdeckt worden und als asymptomatische Viren-Träger möglicherweise über Tage hinweg unterwegs.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.