Politik | Inland
05.07.2018

Aufgriffe illegaler Migranten in ganz Österreich rückläufig

An den österreichischen Grenzen gehen die Augriffe von illegalen Migranten deutlich zurück.

Die Zahlen sprechen für sich: In Österreich gehen die Aufgriffe illegaler Migranten deutlich zurück: Von Jänner bis 1. Juli 2018 gab es 10.166 Aufgriffe. Zuvor, im Jahr 2017, wurden insgesamt 27.627 illegale Flüchtlinge aufgegriffen. Auch diese Anzahl lag deutlich unter den Aufgriffen illegaler Migranten im Jahr 2016. Damals gab es 50.927 Aufgriffe.

Was für das ganze Land gilt, trifft auch auf Bundesländer zu. So meldet auch die Landespolizeidirektion Kärnten einen deutlichen Rückgang. In der ersten Jahreshälfte 2018 gab es an der Grenze zu Italien und Slowenien insgesamt 596 Aufgriffe illegaler Migranten, das sind rund 22 Personen pro Woche. 2017 ab es 2130 Aufgriffe (rund 40 pro Woche), im Jahr zuvor, nämlich 2016, wurden in Kärnten insgesamt 3149 Illegale aufgegriffen, das waren pro Woche rund 60 Personen.