Studenten beim Aufnahmetest für das Psychologie-Studium in Wien

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Universitäten
09/01/2015

Ansturm auf Psychologie-Studium ungebrochen

Aufnahmetests: 4677 Bewerber für 1245 Plätze angemeldet.

Weiterhin stark nachgefragt ist das Psychologiestudium an heimischen Unis. 4.677 Interessenten legten gestern, Montag, in Wien, Graz, Salzburg, Innsbruck und Klagenfurt Aufnahmetests ab, wie die Unis der APA mitteilten. Alleine in Wien ritterten 2.357 Teilnehmer um 500 Plätze. Insgesamt stehen 1.245 Psychologie-Studienplätze zur Verfügung. In dieser Woche gibt es Aufnahmetests in weiteren Fächern.

Wer in Österreich Psychologie im Bachelorstudium studieren möchte, muss schon seit mehreren Jahren einen Aufnahmetest für das zugangsbeschränkte Studium absolvieren. Die fünf Universitäten, die das Studium anbieten, halten seit 2011 ihre Aufnahmetests am gleichen Tag ab.

An der Universität Wien verzeichnete man 5.324 Anmeldungen. Zum gestrigen Test traten dann 2.357 Interessenten an, 500 Plätze stehen zur Verfügung. Details über die Zusammensetzung der Studienwerber gab es am Dienstag noch nicht.

Viele Deutsche

An der Uni Innsbruck, wo 200 Plätze vergeben werden, hatten sich 1.408 Personen angemeldet, 70 Prozent davon Frauen. Wie in den vergangenen Jahren zieht es wieder viele Bewerber aus Deutschland nach Innsbruck. 65 Prozent der zum Test Angemeldeten kamen heuer aus Deutschland. Tatsächlich beim Test erschienen sind insgesamt 834 Interessenten, eine genaue Aufschlüsselung der Zusammensetzung der Testteilnehmer liegt noch nicht vor.

Auch der Ansturm an der Uni Graz ist weiterhin ungebrochen: Dort hatten sich 1.481 Personen für den Aufnahmetest angemeldet. Mit den angetretenen 605 Prüflingen wurde die Zahl der zur Verfügung stehenden 230 Studienplätze deutlich übertroffen. Insgesamt haben sich in Graz 411 Frauen (68 Prozent) und 194 Männer (32 Prozent) dem Multiple-Choice-Test gestellt. Aus Deutschland waren 133 Kandidaten angetreten, was einem Anteil von fast 22 Prozent entspricht, so Andreas Schweiger von der Pressestelle der Uni Graz.


Weitere Tests

Die Uni Salzburg verzeichnete 934 Anmeldungen, es traten 642 Bewerber zur Prüfung an. Auch hier stellten Frauen mit 77 Prozent die deutliche Mehrheit der Interessenten. Auffallend ist auch in Salzburg schon seit Jahren der hohe Anteil an Deutschen unter den Bewerbern, die um die 200 Studienplätze rittern. Heuer machten deutsche Interessenten mehr als 70 Prozent der angetretenen Prüflinge aus.

Auch an der Uni Klagenfurt haben sich deutlich mehr Personen angemeldet (343) als Plätze zur Verfügung stehen (115). Der Anteil an deutschen Studienwerbern unter den Angemeldeten liegt bei einem Drittel. Den Test haben am Montag 239 Teilnehmer in Angriff genommen. Auch die Uni Klagenfurt konnte noch keine Angaben über die Geschlechter- und Nationalitätenverteilung bei der Prüfung selbst machen.

Im Laufe der Woche folgen an mehreren österreichischen Unis weitere Tests: Heute, Dienstag, sind die Interessenten für ein Publizistik-Studium dran, am Mittwoch folgt die Biologie, am Donnerstag die Pharmazie bzw. die (aus der Biologie ausgegliederten) Ernährungswissenschaften, am Freitag die Informatik in Innsbruck und am kommenden Montag die Architektur an der TU Graz.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.