82. Landesversammlung der Wiener Grünen

© Kurier / Jeff Mangione

Politik Inland
12/07/2021

100 Menschen entscheiden: Bürgerrat zum Klima startet im Jänner 2022

Der Bürgerrat wird am 15. und 16. Jänner 2022 zum ersten Mal zusammentreffen und sich darauffolgend an sechs Wochenenden austauschen

von Bernhard Gaul

Worum geht es?

"Wir haben die letzten Wochen und Monate intensiv genutzt, um an der Umsetzung des Klimarates zu arbeiten. 100 Bürgerinnen und Bürger wurden repräsentativ von der Statistik Austria ausgewählt – ein Mini-Österreich sozusagen. Ihnen steht ein Team aus 15 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern  zur Seite. Dieses sorgt dafür, dass der Klimarat fundierte Informationen zur Verfügung hat, um bestmöglich arbeiten zu können", erklärt Klimaministerin Leonore Gewessler ihr Anliegen.

Das Unternehmen wurde bereits im Koalitionsabkommen vereinbart. Ziel ist, wesentliche Entscheidungen auf Basis der Bürgerbeteiligung treffen zu können. 

In Deutschland wurde ein Bürgerrat Klima in diesem Jahr abgehalten, mit bemerkenswerten Ergebnissen (siehe Link, Longread)

Bei uns werden 100 Bürger, die zufällig, aber repräsentativ für alle Österreicher, ausgewählt wurden, sich mehrere Wochenenden zusammensetzen, um Empfehlungen für den Klimaschutz auszuarbeiten. Ihnen zur Seite stehen Wissenschaftler aller Disziplinen, die sie beraten, aber nicht lenken sollen.

 

Konkret berichtet das Klimaministerium: Die Teilnehmer werden von 15 Wissenschafter, 15 Moderatoren und einem eigenen Organisationsteam begleitet. Die Wissenschafter wurden von Univ.Prof.i.R. Georg Kaser (Wissenschaftsfonds und Österreichische Akademie der Wissenschaften) und Prof.in Birgit Bednar-Friedl (Uni Graz) ausgewählt – aus den Bereichen Klimaforschung über Finanzen bis Soziologie, von der BOKU bis zur Uni Innsbruck.

Dieses Gremium soll dafür sorgen, dass die Bürger Informationen in hoher wissenschaftlicher Qualität vorliegen haben. Darüber hinaus können je nach Fragestellung selbstverständlich auch weitere Personen herangezogen werden.

Zusätzlich stehen dem Klimarat Vertreter aus den Organisationen der Sozialpartnerschaft, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft zur Verfügung. (WKÖ, AK, ÖGB, LKÖ, IV, Klimavolksbegehren, Bundesjugendvertretung, Ökobüro, Umweltdachverband, Armutskonferenz, Globale Verantwortung).

Der Klimarat wird am 15. und 16. Jänner 2022 zum ersten Mal zusammentreffen und sich darauffolgend an sechs Wochenenden austauschen, so der Plan. Der ursprüngliche Starttermin Ende November wurde pandemiebedingt auf Jänner verlegt. Die weiteren Termine sind für Februar, März, April, Mai und Juni geplant. Der Klimarat findet abwechselnd in Wien und Salzburg statt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.