© AP/Luba Sheme

Politik
12/05/2011

FBI-Fotos zeigen Agentin 00Sex

Die US-Bundespolizei veröffentlichte Überwachungsfotos und -videos, auf denen auch die schöne Spionin Anna Chapman zu sehen ist.

Im Krimi um Russlands prominenteste Ex-Agentin Anna Chapman gibt es eine Fortsetzung: Das FBI veröffentlichte laut einem Bericht der Welt online Überwachungsvideos, auf denen auch die attraktive "Agentin 00Sex" zu sehen ist.

Die 28-jährige Anna Chapman ist in Russland mittlerweile zum Medienstar avanciert. Sie verfolgt eine eigene TV-Karriere, sie ist ein gern gesehener Gast auf zahlreichen Promi-Partys und bei Modeschauen in Moskau sitzt sie in der ersten Reihe - wenn sie nicht selbst über den Catwalk schreitet. Sogar ihren Namen, den sie seit einer - mittlerweile geschiedenen - Ehe mit einem Briten trägt, hat Anna Chapman als Handelsbezeichnung schützen lassen. Vor allem Wladimir Putin gilt als wichtiger Unterstützer von Anna Chapman.

Treffen des Spionagerings

Die filmreife Geschichte der Kreml-Spionin erhält nun durch die FBI-Aufnahmen neuen Zündstoff. Die Bilder zeigen geheime Treffen des russischen Spionageringes, der 2010 in den USA aufgeflogen war. Das FBI dokumentiert mit Fotos und Videos die Überwachung der zehn Spione unter dem Nahmen "Operation Geistergeschichten", so die Welt online . Immer wieder zeigen die Bilder auch Anna Chapman.

Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie sie sich zum Austausch von Dokumenten in einem Café mit jemandem trifft. Chapman, die eine riesige Sonnenbrille trägt, nimmt Papiere aus einer Tasche und legt sie auf den Tisch. Weitere Bilder zeigen sie in auf einer Rolltreppe in einem Kaufhaus in New York oder beim Stöbern in einem Geschäft. Die Aufnahmen entstanden innerhalb von zehn Jahren.

Agentenaustausch

Anna Chapman war Ende Juni 2010 gemeinsam mit neun weiteren Mitgliedern des russischen Spionagerings in den Vereinigten Staaten festgenommen worden. In einem Agentenaustausch kehrte sie nach ihrer Enttarnung über Wien nach Moskau zurück. Russische Medien zeigen seither besonders viel Interesse für die attraktive Ex-Spionin, die sich schon bald nach ihrer Heimkehr leicht bekleidet für ein Herrenmagazin fotografieren ließ.