Harald Vilimsky.

© APA/GEORG HOCHMUTH

Politik EU-Wahl
05/18/2019

Strache-Video: Vilimsky sagt bei Rechtspopulisten-Treffen ab

Freiheitlicher EU-Spitzenkandidat reist nicht von Innsbruck nach Mailand, wird aber wohl von Parteifreund vertreten.

Nach dem Eklat um das am Freitag publik gewordene Video von FPÖ-Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Klubchef Johann Gudenus hat der Spitzenkandidat der Partei für die Europawahl, Harald Vilimsky, seine Teilnahme an einer Großveranstaltung rechtspopulistischer Parteien mit Italiens Innenminister Matteo Salvini am Samstagnachmittag in Mailand abgesagt.

Die FPÖ wird allerdings durch den steirischen EU-Abgeordneten Georg Mayer vertreten sein.

Planänderung

Vilimsky befand sich bei Bekanntwerden des Videos gemeinsam mit Verkehrsminister und Vize-Parteiobmann Norbert Hofer im Wahlkampfeinsatz in Innsbruck. Von dort aus hätte er mit dem Auto nach Mailand weiterreisen sollen, entschloss sich jedoch dazu abzusagen, bestätigte ein Sprecher Vilimskys.

Salvini will am Samstag Spitzenvertreter von Europas rechtspopulistischen Parteien zu einem Auftritt zum Ende der Wahlkampagne für die EU-Parlamentswahlen vereinen. 100.000 Teilnehmer aus ganz Europa erhofft sich der Lega-Chef bei der Veranstaltung auf dem Mailänder Domplatz.