Anschlag auf eine Polizeistation in Tripolis.

© REUTERS/HANI AMARA

Tripolis
03/12/2015

IS-Zelle verübte Anschlag auf Polizeistation

Libyen: Nach Angaben lokaler Medien wurde dabei ein Polizist verletzt.

Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) haben einen Anschlag auf eine Polizeistation im Herzen der libyschen Hauptstadt Tripolis verübt. Nach Angaben lokaler Medien wurde dabei am Donnerstag ein Polizist verletzt, am Gebäude entstanden schwere Schäden. Die Jihadisten bekannten sich im Internet zu dem Angriff

In Libyen herrscht vier Jahre nach dem Aufstand gegen Langzeit-Machthaber Muammar al-Gaddafi Bürgerkrieg. Zwei Regierungen beanspruchen die Macht in dem ölreichen Land für sich, jihadistische Gruppen nutzen das Chaos für ihre Zwecke.

Bereits Ende Oktober vergangenen Jahres schwor eine kleinere Islamistenmiliz dem in Syrien und im Irak kämpfenden IS die Treue, mittlerweile zählt sie zu den gefährlichsten Gruppen im Land. Immer wieder verüben die IS-Kämpfer Anschläge auf Ölfelder, mehrere Küstenorte sollen in ihrer Gewalt sein. Im Februar zeigte die Zelle die Enthauptung von 21 ägyptischen Gastarbeitern in einem Video. Bei einem Angriff auf ein Ölfeld vergangene Woche brachte der libysche IS erneut Ausländer in seine Gewalt, darunter auch einen Österreicher.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.