Clinton über Berlusconi: "Ich hatte weinende Männer am Telefon"

© Deleted - 1027995

Italien
10/17/2016

Weinender Berlusconi amüsierte Hillary

WikiLeaks publizierte Rede, in der sich US-Präsident- schaftskandidatin über Italiens Ex-Premier lustig macht

Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi wurde wieder einmal zur Lachnummer auf dem internationalen Parkett. Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat mehrere Reden der US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton veröffentlicht, welche pikante Details beinhalten.

Bei einer Rede vor der Investmentbank Goldman Sachs etwa hat sich die ehemalige Außenministerin offensichtlich über Berlusconi lustig gemacht: "Ich hatte auch weinende Männer am Telefon", gab Clinton freimütig bekannt. "Ich bin ein Freund der USA und du redest schlecht über mich(..)", ahmte Clinton eine männliche Person mit italienischem Akzent nach. Ohne den Namen Berlusconis ausdrücklich zu erwähnen, war für alle Beteiligten klar, um wen es sich handelt. Der frühere Premier sorgte während seiner Amtszeit mit Bunga-Bunga-Partys und Gerichtsprozessen für Furore.

Gelächter war auf den Tonbändern als Reaktion auf Clintons Parodie zu hören. Es handelt sich dabei um eines der "Off-the-record"-Gespräche, die im Rahmen einer 2013 von Goldman Sachs organisierten Konferenz stattfanden. Die Veröffentlichung der Gespräche platzt mitten in die Endphase des US-Wahlkampfes. Sie entstammen einem Hackerangriff auf das eMail-Konto von Clintons Wahlkampfmanager. Clintons Team wie auch die US-Regierung beschuldigen Russland für die Cyberattacke.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.