© EPA/CJ GUNTHER

Politik Ausland
08/10/2021

USA lassen nicht einmal doppelt geimpfte Europäer einreisen

Allerdings soll eine neue Regelung in Planung sein, jedoch nicht für alle.

Europa hat die USA beim Impfen bereits überholt, dennoch bleiben die Grenzen auch für doppelt geimpfte Europäer nach wie vor meistens geschlossen. Zu groß sei die Angst vor der Delta-Variante, heißt es. Für EU-Staaten, die die Einreise für US-Bürger längst wieder erlauben, ein großes Problem: Rufe werden laut, beiderseitige Einreisebestimmungen zu erlassen – offiziell stößt das auf taube Ohren.

Allerdings arbeitet die US-Regierung Medienberichten zufolge an einem Plan zur Lockerung der geltenden Einreisebeschränkungen -  nur für voll Geimpfte. Die USA wollen demnach bei der Einreise künftig von fast allen Ausländern den Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung verlangen, wie unter anderem die „New York Times“ unter Berufung auf Kreise des Weißen Hauses berichtete. Offiziell gab es noch keine Stellungnahme. Zeitpunkt und Details zu den Änderungen blieben offen.

Der Fernsehsender CNN berichtete, die Pläne steckten noch in der Anfangsphase, eine Änderung und Verkündung stehe nicht unmittelbar bevor. In den Berichten hieß es, die Behörden arbeiteten an einem Plan für eine internationale Reisestrategie, um diese dann parat zu haben, wenn Reisen wieder möglich seien. Bei der angedachten Impfvorschrift für Reisende seien „begrenzte Ausnahmen“ vorgesehen.

Die praktische Umsetzung soll insgesamt noch relativ unklar sein - einschließlich der Frage, welche Impfnachweise anerkannt werden. Auch soll noch nicht entschieden sein, ob die US-Behörden nur Impfungen mit Präparaten akzeptieren würden, die auch in den USA zugelassen sind. Möglich wäre auch, die Zulassung durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Maßstab zu machen.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) rief die US-Regierung auf, die angeblich geplanten Lockerungen der Einreiseregeln bald umzusetzen. „Die US-Administration muss unbedingt sicherstellen, dass deutsche und europäische Impfnachweise in den USA anerkannt werden“, sagte Wolfgang Niedermark, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, der Deutschen Presse-Agentur. „Auch Impfnachweise mit Impfstoffen, die derzeit noch nicht in den USA anerkannt sind, müssen für die Einreise ausreichen.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.