Drei gestreckte Finger als Zeichen des Widerstands gegen das Regime in Myanmar

© APA/AFP/STR

Politik Ausland
03/16/2021

Unruhe in Myanmar kann China nicht brauchen

Gewalt nimmt kein Ende. Demonstranten griffen chinesische Fabriken an, sie werfen China vor, die Junta zu unterstützen.

von Ulrike Botzenhart

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Unruhe in Myanmar kann China nicht brauchen | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat