© REUTERS/Tom Brenner

Politik Ausland
03/12/2020

Trump hat offenbar Corona-Infizierten getroffen

Der Sprecher von Brasiliens Präsident wurde laut Medienberichten positiv auf das Virus getestet - er war am Samstag bei einem Treffen mit dem US-Präsidenten dabei.

US-Präsident Donald Trump hat offenbar Kontakt zu einer Person gehabt, die mit dem Coronavirus infiziert ist: Der Sprecher des brasilianischen Präsidenten, Fabio Wajngarten, sei kürzlich positiv getestet worden - er war bei einem Gespräch Trumps mit Bolsonaro in Mar-a-Lago mit dabei.

Berichtet wird das von Glenn Greenwald, jenem Reporter, der über die Edward-Snowden-Enthüllungen geschrieben hat:

Er bezieht sich auf einen Bericht des Enthüllungsportals The Intercept. Dieses berichtet, die Frau des Erkrankten habe von der Infektion in einer Schul-WhatsApp-Gruppe berichtet - und zwar den Eltern anderer Kinder. Auch die brasilianische Zeitung Estadao berichtet darüber, dass der Mann sich angesteckt habe.

Donald Trump hat bisher die Auswirkungen des Virus meist heruntergespielt. Am Donnerstag wurde bekanntgegeben, dass Europäer binnen der kommenden 30 Tage nicht in die USA einreisen dürfen. Er begründete die Schließung der Grenzen mit dem seiner Ansicht nach schlechten Krisenmanagement der EU: "Die Europäische Union hat dabei versagt, die selben Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen und Reisebeschränkungen für China und andere Schwerpunkte der Seuche zu erlassen", sagte er in der Fernsehansprache. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.