Mögen sich nicht mehr: Arnold Schwarzenegger und Donald Trump

© APA/AFP/THOMAS SAMSON/JEFF KOWALSKY

USA
03/04/2017

Trump stichelt gegen Schwarzenegger: "Er wurde gefeuert"

Nachdem Schwarzenegger die TV-Show "The apprentice" nicht mehr weiter moderiert, glaubt sein Vorgänger den Grund zu kennen.

Einst war es die Show von Donald Trump, dann übernahm Arnold Schwarzengger "The apprentice". Nachdem die Quoten in den Keller gingen, erklärte Schwarzenegger am Freitag, dass er für eine zweite Staffel nicht mehr zur Verfügung steht.

Der "Terminator" gab auch indirekt Donald Trump die Schuld am Niedergang von "The apprentice". Man müsse hier "einen Ballast mit sich herumschleppen", sagte Schwarzenegger und meinte damit das Erbe von Donald Trump. Bei der Neuauflage der TV-Sendung sind es Stars, die für einen guten Zweck um Geld rittern sollen. „Als die Leute herausfanden, dass Trump immer noch beteiligt war und Geld aus der Show bekam, hat die Hälfte angefangen sie zu boykottieren“, so Schwarzenegger. Trump ist immer noch als "Executive Producer" dabei.

Nun schießt Trump via Twitter zurück und erklärt, dass Schwarzenegger die Show nicht freiwillig verlässt. "Er wurde gefeuert - von seinen (erbärmlich) schlechten Quoten und nicht von mir. Trauriges Ende für eine tolle Show", so Trump.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.