Politik | Ausland
03.11.2018

Russland: Trumps Iran-Sanktionen sind zerstörerisch

Alle Bemühungen um Erhalt von Atomdeal würden zunichte gemacht - Kritik auch an möglichen Strafen gegen Partner des Iran.

Russland hat die verschärften US-Sanktionen gegen den Iran kritisiert. "Wir verurteilen das zerstörerische Vorgehen der USA", erklärte das russische Außenministerium am Samstag in Moskau. Alle internationalen Bemühungen um einen Erhalt des Atomabkommens mit Teheran würden zunichte gemacht. "Wir lehnen alle einseitigen Sanktionen unter Umgehung des UN-Sicherheitsrates ab, hieß es in der Mitteilung.

Problematisch sei, dass die Strafmaßnahmen auch Partner des Irans treffen könnten. Wenn die USA den Iran an einer nuklearen Bewaffnung hindern wollten, sollten sie mit ihm darüber verhandeln.

USA vs. EU

US-Präsident Donald Trump hatte das Abkommen von 2015 aufgekündigt. Ab Montag sollen scharfe Sanktionen den Iran um einen großen Teil seiner Einnahmen aus dem Ölexport bringen. Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Russland und China wollen den Vertrag erhalten.

Die Internationale Atomenergiebehörde IAEA attestiert dem Iran, sich an die Vereinbarungen zu halten und keine Atomwaffen zu entwickeln.