Virginia Raggi.

© APA/AFP/ANDREAS SOLARO

Politik Ausland
03/21/2020

Roms Bürgermeisterin löst mit Park-Video heftigen Wirbel aus

Stadtoberhaupt Virginia Raggi appellierte an alle, zuhause zu bleiben - stand dabei aber selbst im Grünen.

Alle Einwohner sollen zu Hause bleiben, aber die Bürgermeisterin steht im Park: Roms Stadtoberhaupt Virginia Raggi hat sich mit einem Videoaufruf viel Kritik eingefangen. Dabei appelliert sie vor dem Wochenende an die Römer, im Zuge der Corona-Pandemie auf jeden Fall in den eigenen vier Wänden zu bleiben und nicht ins Grüne zu gehen.

Viel Kritik

Jedoch steht sie auf dem Video selbst in einem grün blühenden Park. "Es gibt Leute, die noch rausgehen, als sei nichts gewesen. So geht es nicht", erklärt sie dabei mit ernster Miene. Bei den Einwohnern kam das weniger gut an. "Genial. Man stellt sich in den Park und sagt den Menschen, dass sie zu Hause bleiben sollen", hieß es in den Kommentaren auf Raggis Twitter-Account. Oder: "Können wir jetzt alle in den Park gehen und Videos machen, um den Leuten zu sagen, sie sollen daheim bleiben."

Neue Verschärfungen

Italien hat im ganzen Land eine Ausgangssperre verhängt, die am Freitag noch einmal verschärft wurde. So verbietet die Regierung den Bürgern jetzt auch ausdrücklich, in Parks und andere Grünanlagen zu gehen. Sport in der Öffentlichkeit soll unterbleiben. In Rom kontrollierte die Polizei am Wochenende stärker als an den vorangegangenen Tagen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.