Politik | Ausland
19.07.2016

Netzreaktionen: Trump bedient sich bei Obama

Donald Trumps Frau übernahm ganze Passagen aus Michelle Obamas Rede. Dafür gibt es Spott im Netz.

Das Publikum staunte am Montag nicht schlecht, als Melania Trump am US-Parteitag der Republikaner zur Unterstützung ihres Mannes bravourös mit einer Rede glänzte. Doch das Netz ist gnadenlos und innerhalb kurzer Zeit verbreitete sich der Vorwurf, sie habe schamlos Michelle Obamas Rede aus dem Jahr 2008 plagiiert. Die Kommentare dazu liesen nicht lange auf sich warten. Mittlerweile findet sich unter dem Hashtag #FamousMelaniaTrumpQuotes ein Potpourri aus Spott und Häme. Eine Auswahl.

Thanks to Copy+Paste

Viele User meinen, dass die Tastenkombinationen Strg+C und Strg+V die braven Helfer beim Verfassen von Melanias Rede waren. Oder war es doch ein Werk von Milli Vanilli?

Obama: "Gib mir meine Rede zurück!"

Was Michelle Obama von der Aktion hält, bleibt wohl der Fantasie überlassen. Die User spekulieren dennoch und überlegen, was Melanie sonst noch versehentlich sagen hätte können.

Gibt es noch andere Musen?

Vielleicht ist nicht nur Michelle Obama betroffen und es gibt noch andere, die sich Melania zum Vorbild genommen hat? Zum Beispiel Martin Luther King, John F. Kennedy oder auch Rick Astley.