Politik | Ausland
23.05.2017

NATO will USA bei Verteidigungsausgaben entgegenkommen

Papier zur Lastenteilung soll für Treffen der Allianz am Donnerstag in Brüssel vorbereitet worden sein.

Die NATO will US-Präsident Donald Trump im Streit um die Wehrausgaben einem Zeitungsbericht zufolge entgegenkommen. Ein für das Treffen der Staats- und Regierungschefs der Allianz am Donnerstag in Brüssel vorbereitetes Papier zum Thema Lastenteilung sehe die Einführung jährlicher Fortschrittsberichte vor, berichtete die Süddeutsche Zeitung im Voraus aus ihrer Mittwoch-Ausgabe.

Dort müssten die Staaten jeweils zum Jahresende darlegen, wie sie sich im Folgejahr den vereinbarten NATO-Zielvorgaben annähern wollten. Diese sehen unter anderem vor, sich bei den Verteidigungsausgaben binnen zehn Jahren auf den Richtwert von zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts zuzubewegen.