NATO-Truppen am Kaunas-Flughafen in Litauen

© APA/AFP/PETRAS MALUKAS

NATO
02/27/2017

Litauen will permanente US-Truppenpräsenz

Außenminister Linkevicius ist auf Besuch in Washington.

Litauens Außenminister Linas Linkevicius hat sich bei einem Besuch in Washington für eine ständige Präsenz von US-Soldaten an der NATO-Ostflanke starkgemacht. "Wir haben die Stationierung von Streitkräften in unserem Land auf einer dauerhafteren Grundlage angefordert - nicht nur rotierend, sondern auch dauerhafter", sagte Linkevicius am Montag der Agentur BNS.

"Eine permanente Präsenz ist wichtig für uns, da unsere eigenen Kapazitäten eher begrenzt sind." Geäußert habe er den Wunsch bei Treffen mit den Staatssekretären des US-Außenministerium und des Pentagons, sagte Linkevicius.

Litauen und andere östliche NATO-Mitglieder sind wegen des russischen Vorgehens in der Ukraine besorgt um ihre Sicherheit. Zur Abschreckung Russlands verlegen die USA deshalb seit 2014 rotierende Einheiten dorthin. Auch die NATO verstärkt ihre Präsenz in der Region - jeweils 1.000 Soldaten werden in die baltischen Staaten und Polen geschickt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.