Der IS könnte Swift nutzen

© EPA/JACQUES COLLET

Medienbericht

IS weiterhin mit Bankensystem verbunden

Trotz Sanktionen Zugang zum Finanzdienstleister Swift.

03/03/2016, 04:43 PM

Die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat hat offensichtlich immer noch Zugang zum weltweiten Bankensystem. Das berichtete das ARD-Magazin "Kontraste" unter Berufung auf Angaben des deutschen Bundesfinanzministeriums. Demnach hat der IS trotz gegen die Organisation verhĂ€ngter Sanktionen Zugang zu dem Finanzdienstleister Swift, ĂŒber den internationale Transaktionen abgewickelt werden, hieß es in einer Vorausmitteilung zur Sendung am Donnerstagabend.

"Swift ist gemeinsam mit der fĂŒr Swift zustĂ€ndigen belgischen Aufsicht darum bemĂŒht, dieses Risiko auf ein Minimum zu reduzieren", zitierte das Magazin eine schriftliche Stellungnahme des Bundesfinanzministeriums. Konkret gehe es um die Filiale der Commercial Bank of Syria in der Islamistenhochburg Raqqa.

Keine Maßnahmen

Nach Angaben von Swift gelte der Status der Filiale in Raqqa als "connected" ("verbunden"), berichtete "Kontraste" weiter. Inwieweit der IS die Filiale allerdings tatsĂ€chlich fĂŒr Transaktionen nutze, darĂŒber lĂ€gen bisher keine Erkenntnisse vor. Die Commercial Bank of Syria steht auf der Sanktionsliste der Vereinten Nationen, dies schließt jedoch dem Bericht zufolge nicht aus, dass die Bank weiter BankgeschĂ€fte fĂŒr Dritte durchfĂŒhrt, soweit diese selbst nicht mit Sanktionen belegt sind.

"Es ist uns immer klar gewesen, dass Banken im IS-Gebiet (...) am internationalen Zahlungsverkehrssystem dran hĂ€ngen", zitierte das Magazin auch den stellvertretenden CDU/CSU-Fraktionschef im Bundestag, Ralph Brinkhaus. Der deutsche GrĂŒnen-Finanzexperte Gerhard Schick kritisierte gegenĂŒber "Kontraste", dass die EU bisher offensichtlich keine Schritte unternommen habe, um die Swift-Verbindungen ins IS-Gebiet zu kappen.

Wir wĂŒrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

IS weiterhin mit Bankensystem verbunden | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat