Politik | Ausland
24.10.2017

In Neuseeland regiert Rot mit Grün und Populisten

Koalitionsregierung unter Labour: Sozialdemokratin Jacinda Ardern führt Regierung an.

Neuseeland wird künftig von einer Koalition unter Führung der sozialdemokratischen Labour-Partei regiert. Die Sozialdemokraten unter der designierten Ministerpräsidentin Jacinda Ardern (37) unterzeichneten am Dienstag Koalitionsvereinbarungen mit den Grünen und mit der populistischen Partei New Zealand First (NZF, Neuseeland Zuerst).

Vize-Regierungschef und Außenminister soll NZF-Chef Winston Peters (72) werden. Mit der neuen Koalition löst Ardern die bisherige Regierung unter dem konservativen Ministerpräsidenten Bill English ab. Dessen National Party hatte die Parlamentswahl im September zwar klar gewonnen. Die NZF entschied sich dann jedoch dafür, zusammen mit der Labour-Party eine Regierung zu bilden. Zusammen mit den Grünen kommen Labour und NZF im Parlament von Wellington auf 63 von insgesamt 120 Mandaten.

Jüngste Premierministerin

Ardern war erst im August zur Parteichefin gewählt worden. Sie wird die jüngste Premierministerin in der Geschichte des Inselstaates.