Hillary Clinton

© AP / Charles Krupa

Politik Ausland
11/13/2019

Hillary Clinton über Kandidatur: "Ich sage niemals nie"

Die frühere US-Präsidentschaftsanwärterin schließt nicht aus, neuerlich gegen Donald Trump anzutreten.

von Irene Thierjung

Sie stehe unter enormem Druck vieler Menschen, über eine neuerliche Präsidentschaftskandidatur nachzudenken, sagte Hillary Clinton in einem BBC-Gespräch anlässlich der Präsentation ihres Buches " The Book of Gutsy Women " (Das Buch der mutigen Frauen), das sie mit ihrer Tochter Chelsea verfasst hat.

Sie frage sich "die ganze Zeit", welche Art von Präsidentin sie geworden wäre, hätte sie Donald Trump 2016 geschlagen, so Clinton. Auf die Frage, ob sie noch einmal zur Wahl antreten wolle, sagte die 72-Jährige: "Ich sage niemals, niemals, niemals nie." Derzeit sei es aber nicht ihr Plan.

In der Demokratischen Partei gibt es bereits 17 Präsidentschaftsanwärter. Zuletzt brachte sich New Yorks früherer Bürgermeister Michael Bloomberg ins Spiel - einer der reichsten Männer der Welt. Er sei der Ansicht, dass die derzeitigen Favoriten unter den Kandidaten, Ex-Vizepräsident Joe Biden und Elizabeth Warren, nicht gegen Trump gewinnen könnten, sagte er. 

Laut Experten wäre eine Kandidatur Bloombergs vor allem eine Gefahr für Biden, da sich beide Polit-Veteranen politisch in der Mitte verorten. Die Senatoren Warren und Bernie Sanders vertreten dagegen linke Positionen.