© APA/AFP/LOUISA GOULIAMAKI

Politik Ausland

Griechischer Premier Tsipras gewann Vertrauensabstimmung im Parlament

Tsipras hatte die Vertrauensfrage angesichts des Streits um einen ausgehandelten Namens-Kompromiss mit Mazedonien gestellt.

01/16/2019, 09:48 PM

Der griechische MinisterprĂ€sident Alexis Tsipras kann weiterregieren. Das Parlament in Athen sprach ihm am Mittwochabend das Vertrauen aus. Wie das ParlamentsprĂ€sidium mitteilte, votierten 151 Abgeordnete fĂŒr Tsipras. 148 stimmten demnach dagegen.

Tsipras hatte die Vertrauensfrage angesichts des innergriechischen Streits um einen ausgehandelten Namens-Kompromiss mit Mazedonien gestellt. Der Streit im Land entzĂŒndete sich vor allem an einem Namenskompromiss, den Tsipras mit Mazedonien ausgehandelt hatte. Demnach soll das Nachbarland kĂŒnftig Nord-Mazedonien heißen - weil eine nordgriechische Provinz auch den Namen Mazedonien trĂ€gt.

Griechenland hat in diesem Zuge zugesagt, eine AnnĂ€herung Mazedoniens an die EU und Nato nicht weiter blockieren zu wollen. Griechische Konservative und Nationalisten reicht dieser Kompromiss allerdings nicht aus - sie machen dagegen mobil. Verteidigungsminister Panos Kammenos hatte mit seiner Partei der UnabhĂ€ngigen Griechen (Anel) die Koalition mit der Regierungspartei Syriza am Sonntag aufgekĂŒndigt.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Griechischer Premier Tsipras gewann Vertrauensabstimmung im Parlament | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat