Asylwerberinnen in Griechenland drohen nach einer Entscheidung der Regierung ihre Unterkünfte zu verlieren.

© APA/AFP/LOUISA GOULIAMAKI

Politik Ausland
06/14/2020

Zahl der Flüchtlinge in die EU stieg wieder an

Im Mai gab es in Europa knapp 4.300 unerlaubte Grenzübertritte, fast dreimal so viele wie im April, berichtet Frontex.

Nach einem coronabedingten Rückgang im April ist die Zahl der Flüchtlinge Richtung Europäische Union wieder deutlich angestiegen. Im Mai gab es in Europa knapp 4.300 unerlaubte Grenzübertritte. Das sind fast dreimal so viele wie im Vormonat April, wie die Funke Mediengruppe unter Berufung auf die EU-Grenzschutzagentur Frontex in Warschau berichtet.

Im April waren die Zahlen im Zuge der Corona-Pandemie auf ein Rekordtief gesunken. Insgesamt registrierte Frontex von Jänner bis Mai, also über fünf Monate hinweg, 31.600 illegale Grenzübertritte - sechs Prozent weniger als im selben Zeitraum 2019.

Die meisten Menschen kommen über das östliche Mittelmeer, also über die Türkei und Griechenland. Die meisten Flüchtlinge stammen aus Afghanistan.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.