Politik | Ausland
24.05.2017

Vier mutmaßliche Islamisten in Berlin festgenommen

Insgesamt wurden bei Razzien neun Männer festgenommen, vier davon sollen dem gewaltbereiten, islamistischen Spektrum zuzurechnen sein.

Bei Razzien im Zusammenhang mit bandenmäßigem Drogenhandel hat die Berliner Polizei am Mittwoch vier mutmaßliche Islamisten festgenommen. Gegen drei von ihnen lagen bereits Haftbefehle vor, der vierte Verdächtige soll dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Die Festgenommenen werden demnach "dem gewaltbereiten islamistischen Spektrum zugerechnet". Den Ermittlern zufolge griff der polizeiliche Staatsschutz mit Unterstützung von Spezialeinheiten und einer Einsatzhundertschaft am frühen Morgen an insgesamt sechs Anschriften in Neukölln, Köpenick, Mariendorf und Zehlendorf zu. Insgesamt wurden demnach neun Männer festgenommen, darunter die vier mutmaßlichen Islamisten. Bei den Razzien wurden elektronische Geräte, Drogen und Waffen beschlagnahmt.