© AP/Francisco Seco

Politik Ausland
07/19/2019

Brüssel: Die europäische Hauptstadt der Praktikanten

8.000 junge Europäer testen in den Institutionen der EU in Brüssel ihre ersten Schritte in den Beruf. Gefeiert wird auch.

von Ingrid Steiner-Gashi

In Brüssels "Grand Central" versteht man sein eigenes Wort nicht mehr. Donnerstag früher Abend in der nächstgelegenen Bar des Europa-Viertels. Das schweißtreibende Gewimmel  scheint keinen der jungen Menschen hier zu stören. Da drängen sich die „Interns“ „trainees “ oder „stagiaires“, wie die Praktikanten in Brüssel heißen, in den verschiedensten europäischen Sprachen an die Theke. Sie prosten einander zu und lassen einen langen Arbeitstag ausklingen.

Lotte und Thomas sitzen bereits beim zweiten Drink, als endlich auch Kathrin hereinstürmt. Erst um 20 Uhr hat die 28-jährige Politikwissenschaftlerin die Bürotür hinter sich geschlossen. Nichts Ungewöhnliches, sagt sie "in der Generaldirektion Forschung wird oft so lange gearbeitet. Es gibt sooo viel zu tun", – und Praktikanten, wie Kathrin, Lotte und Thomas es sind,  müssen in der EU-Kommission mit vollen Kräften mitanpacken.