Politik | Ausland
29.04.2017

Berlusconi nach Sturz ins Spital eingeliefert

Der italienische Ex-Regierungschef erlitt eine Wunde an der Lippe, die genäht werden musste.

Der italienische Ex-Premier Silvio Berlusconi ist am Freitagabend in seiner Villa im ligurischen Badeort Portofino gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der 80-jährige TV-Unternehmer wurde in eine Mailänder Klinik eingeliefert, wo eine Wunde an seiner Lippe genäht wurde. Berlusconi sei am Samstagvormittag aus dem Spital entlassen worden, berichteten seine Mitarbeiter.

Berlusconi hatte zuletzt immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im Juni 2016 war er am Herzen operiert worden. Im Oktober wurde er in das Presbyterian Hospital in New York eingeliefert, nachdem er sich während eines Fluges von Mailand nach New York nicht wohlgefühlt hatte.