Politik | Ausland
02.05.2017

Frankreich: Festnahmen bei Anti-Terror-Einsatz

Die französischen Ermittler entdeckten Schusswaffen bei den Verdächtigen.

Anti-Terror-Ermittler haben in Frankreich fünf Männer festgenommen und Waffen beschlagnahmt. Die Behörden hätten eine mögliche gewalttätige Aktion befürchtet, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Dienstag unter Berufung auf Justiz- und Ermittlerkreise.

Die Männer seien in Bihorel in der Normandie, Villeneuve d'Ascq an der belgischen Grenze und Roanne nordwestlich von Lyon festgenommen worden. Bei Durchsuchungen hätten die Ermittler vier Schusswaffen entdeckt. Die für Terrorismus zuständige Pariser Staatsanwaltschaft war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.