Demonstranten bei der Erstürmung der grünen Zone.

© REUTERS/KHALID AL-MOUSILY

Irak
05/20/2016

Bagdad: Büro des irakischen Premiers gestürmt

Wieder drangen Demonstranten in die so genannte grüne Zone des Regierungsviertels ein.

In der irakischen Hauptstadt Bagdad haben regierungsfeindliche Demonstranten am Freitag erneut die schwer gesicherte „grüne Zone“ um die wichtigsten Parlaments- und Regierungsgebäude gestürmt.

Dabei wurde Berichten zufolge auch das Büro des irakischen Premierministers gestürmt.

Sicherheitskräfte feuerten nach Berichten von Augenzeugen Tränengas und auch scharfe Munition in die Menge der aufgebrachten Menschen, konnten deren Vordringen aber nicht verhindern. Augenzeugen zufolge gab es Dutzende Verletzte.

Die Demonstranten gehörten teilweise zu den Anhängern des schiitischen Predigers Muktada al-Sadr. Ihr Unmut richtet sich gegen das Versagen der Regierung, wirksam gegen Korruption vorzugehen und Sicherheit in der Stadt zu garantieren.

Es ist bereits das zweite Mal innerhalb weniger Wochen, dass Demonstranten das Viertel, in dem auch das Parlament liegt, stürmen.

Die Behörden verhängten eine Ausgangssperre, Zufahrtstraßen nach Bagdad wurden geschlossen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.