Politik | Ausland
05.12.2011

Anonymous will Oslo-Manifest verändern

Text von Anders Breivik soll gefälscht und verbreitet werden, um aus Attentäter "Witz" zu machen.

Das Hacker-Kollektiv Anonymous attackiert das "Manifest" des norwegischen Attentäters Anders Behring Breivik. Ein am Dienstag verbreiteter Aufruf zur "Operation UnManifest" fordert dazu auf, das Manifest mit dem Titel "2083 - A European Declaration of Independence" im Internet zu finden, drastisch zu verändern und dann weiterzuverbreiten. In der Menge der Fälschungen soll das ursprüngliche Dokument untergehen.

"Sorgt dafür, dass Anders ein Witz wird, dass niemand ihn mehr ernst nimmt", erklärten die Verfasser des Aufrufs. Die Gruppe variierte für den Aufruf die letzten beiden Zeilen ihres Mottos, so dass es nun dort heißt: "Wir alle verzeihen keinen Mord, wir alle vergessen nicht die Opfer."

In seinem "Manifest" breitet Breivik eine islam- und fremdenfeindliche Ideologie aus. Der 32-Jährige hat am vergangenen Freitag mit einer Bombe Teile des Osloer Regierungsviertels zerstört. Dabei wurden mindestens acht Menschen getötet. Zwei Stunden später erschoss er auf der Insel Utöya mindestens 68 Teilnehmer eines sozialdemokratischen Jugendlagers.