Palästinenser-Präsident macht einen neuen Vorstoß.

© Reuters/MOHAMAD TOROKMAN

Friedensgespräche
01/05/2015

Abbas will Nahost-Resolution erneut vorlegen

Der Entwurf soll dem neu besetzten Sicherheitsrat vorgelegt werden. Der erste wurde knapp abgelehnt.

Die Palästinenser wollen dem UN-Sicherheitsrat den jüngst abgelehnten Resolutionsentwurf zum Abzug Israels aus den besetzten Gebieten erneut vorlegen. Dies kündigte Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas laut Nachrichtenagentur Wafa bei einer Veranstaltung am Sonntagabend an. Das Gremium hatte den Entwurf bei einer ersten Vorlage durch den Libanon am Dienstag knapp abgelehnt.

Mit dem Jahreswechsel hat sich allerdings die Besetzung der nicht-ständigen Mitglieder des Sicherheitsrates geändert. Die Palästinenser erhoffen sich davon bessere Erfolgsaussichten für ihren Vorstoß. Der Entwurf fordert von Israel den Abzug aus den besetzten Palästinensergebieten bis Ende 2017 sowie eine gerechte Friedensregelung binnen eines Jahres. Israelische Politiker bezeichneten das Papier als Kriegserklärung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.