© EPA/Valda Kalnina

Analyse
12/03/2019

70-Jahr-Jubiläum: "Hirntote" NATO lebendiger denn je

Das Bündnis feiert in London seinen "Geburtstag" – mit viel Streit. Es bleibt aber eine gut geölte Militärmaschine.

von Ingrid Steiner-Gashi

Totgesagte leben länger: So zumindest sieht es NATO-Chef Jens Stoltenberg, der von Emmanuel Macrons drastischer Diagnose über den Zustand der NATO nichts hören will. Als „hirntot“ hatte der französische Staatschef vor Kurzem das westliche Militärbündnis bezeichnet. Oder anders gesagt: Als veraltet, verbraucht und neben der Spur.

Noch vor dem heute in London beginnenden NATO-Gipfel aber hörte Stoltenberg das Herz der NATO kräftig schlagen.