Politik | Ausland
31.08.2018

106-jährige Roberta McCain nahm Abschied von ihrem Sohn

Am Samstag werden dann Barack Obama und George W. Bush bei einem Trauergottesdienst sprechen.

Bewegende Szenen im Kapitol in Washington: Am Sarg des mit 81 Jahren gestorbenen US-Senators John McCain hat auch dessen Mutter Abschied von ihrem Sohn genommen. Die 106-jährige Roberta McCain saß in einem Rollstuhl. Während der Zeremonie, bei der unter anderem Vize-Präsident Mike Pence redete, tupfte sie sich Tränen aus den Augen.

Eine Woche nach McCains Tod nehmen an diesem Samstag in Washington hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft bei einem Trauergottesdienst Abschied von dem Politiker. Dabei sollen die früheren Präsidenten Barack Obama und George W. Bush sprechen. US-Präsident Donald Trump nimmt an der Trauerfeier für seinen innerparteilichen Widersacher nicht teil.

McCain war 1982 als Abgeordneter in den Kongress eingezogen. Von 1986 an bis zu seinem Tod gehörte er dem US-Parlament als Senator an. 2008 war McCain als Präsidentschaftskandidat der Republikaner dem Demokraten Obama unterlegen.