Politik 13.12.2011

1,5 Kilo Kokain in Dreadlocks versteckt

"Lange Haare, kurzer Verstand" - der Großvater eines Kollegen, Jahrgang 1905, konnte wenig damit anfangen, dass Jugendliche lang… © Bild: AP/Martin Meissner

Eine Südafrikanerin versuchte die Drogen von Brasilien nach Thailand zu schmuggeln. Der Polizei kamen die weißen Schuppen im Haar verdächtig vor.

Die vermeintlichen Schuppen im Haar waren Kokain: Eine Südafrikanerin ist mit 1,5 Kilogramm Kokain in den Rastalocken auf dem Flughafen von Bangkok festgenommen worden. Wie die Bangkok Post am Dienstag berichtete, war die 23-Jährige nach ihrer Ankunft aus Brasilien festgehalten worden, als der Polizei in ihrem Haar ungewöhnlich viel weißes Pulver auffiel.

Eine genaue Untersuchung brachte schließlich 1,5 Kilogramm Kokain zutage, das die junge Frau in ihren Rastalocken versteckt hatte. Das Rauschgift hat nach Polizeiangaben einen Straßenverkaufswert von umgerechnet 110.000 Euro.

 

Erstellt am 13.12.2011