© Kurier/Franz Gruber

podsandbowls
07/31/2020

Journalismus zum Angreifen in der Wiener City

Der coolste Newsroom der Stadt. In der Mariahilfer Straße 10 eröffnet heute das „Pods & Bowls“ – ein Pop-up-Mix aus Redaktion und Kulinarik.

von Laura Schrettl, Bernhard Ichner

Es ist neu, es ist hipp und es ist weit mehr als bloß ein Lokal. Auf Höhe Mariahilfer Straße 10 eröffnet heute um 11 Uhr das Pods&Bowls: Lokal, Podcast- und TV-Studio in einem. Der coolste und zugleich gemütlichste Newsroom der Stadt. Der KURIER errichtete die kleine Zweigstelle im 7. Bezirk, um den Leserinnen und Lesern noch näher zu sein.

Vor der offiziellen Eröffnung folgten zahlreiche Ehrengäste der Einladung und fühlten mit den KURIER-Redakteuren vor, wie sich kulinarischer Genuss und professioneller Journalismus unter einen Hut bringen lassen.

Chefredakteurin Martina Salomon und Geschäftsführer Thomas Kralinger hießen Gäste und KURIER-Team in der Pop-up-Redaktion willkommen. Das ließen sich auch Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Ehefrau Irmtraud Rossgatterer nicht entgehen. Beim Softopening fand der Stadtchef lobende Worte für den exklusiven Newsroom und unterhielt sich angeregt über Tagespolitik.

Der erste, der den KURIER im neuen (alten) Bezirk begrüßte, war der Bezirksvorsteher. Markus Reiter (Grüne) freute sich über die Rückkehr der Redaktion, die einst wenige Straßen weiter in der Lindengasse residierte. Sein Gastgeschenk: ein Blumenstock und eine Gießkanne. „Damit wir ein bisschen Grün in die Redaktion bringen.“

Bunt gemischt waren die Gäste – coronabedingt an zwei Abenden. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) unterhielt sich lange mit Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ), Ministerin Karoline Edtstadler stand KURIER-Digital-Chef Richard Grasl beim TV-Talk Rede und Antwort.

Zu den ersten, die Getränke und Bowls genossen, zählten Dompfarrer Toni Faber und Klaus Buchleitner (Raiffeisen). Auch Heinz-Christian Strache, SPÖ-Klubchef Josef Taucher, Neos-Chef Christoph Wiederkehr und der Wiener Wirtschaftskammer-Vize Hans Arsenovic kamen vorbei. Für das leibliche Wohl sorgen Dieter Elsler („Das Kolin“), Anton Zehetbauer und Markus Krapfenbauer („luv – Beachclub“).

Wobei der Lokalname Pods&Bowls Programm ist: So servieren sie die „Butcher Bowl“ mit Weißem Scherzl und die „Senner Bowl“ mit Bergkäse. Zudem gibt’s Forelle, Tofu oder Hühnerbrust. Das Pods&Bowls unterscheidet sich nicht nur punkto Funktion, sondern auch optisch von herkömmlichen Lokalen. Auf die Gäste warten Couch, gepolsterte Stühle und Fernseher. Auf der Mariahilfer Straße kann man im Schanigarten Platz nehmen.

Einige KURIER-Redakteure werden die nächsten Monate ihren Arbeitsplatz nach Neubau verlagern. Bevor es so weit ist, wird die Eröffnung zelebriert: Heute, Freitag, ab 11 Uhr freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Ab 15 Uhr legt am Freitag DJ Sky Nightingale auf, bevor eine Stunde später Popsängerin Maria Burger alias OSKA an der Reihe ist. Den Abschluss macht ab 18 Uhr Singer-Songwriterin Anna-Sophie: Sie kommt mit ihrer Akustik-Gitarre.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.