Im umkämpften Bachmut wird ein Kind in Sicherheit gebracht

Im umkämpften Bachmut wird ein Kind in Sicherheit gebracht

© REUTERS/STRINGER

Podcast

Verschleppte ukrainische Kinder im SOS-Kinderdorf?

Russland soll verschleppte Kinder in einem SOS-Kinderdorf im Moskauer Umland untergebracht haben.

von Johannes Arends

02/22/2023, 04:13 PM

Die russische Armee entf√ľhrte ukrainische Kinder aus den besetzten Gebieten in der Ukraine und verschleppte sie nach Russland. Wie das ZDF-Magazin "frontal" berichtet, sollen sie dort in Pflegeheimen untergekommen ein, unter anderem in einem SOS-Kinderdorf in der N√§he von Moskau.

Die Hilfsorganisation mit Sitz in √Ėsterreich gab inzwischen zu, von mindestens 13 ukrainischen Kindern in ihren Einrichtungen zu wissen. Die Kinder w√ľrden aber von den russischen Beh√∂rden unter falschem Vorwand an SOS-Kinderdorf vermittelt, die Organisation stehe vor Ort extrem unter Druck und habe keine M√∂glichkeit, die Angaben der Regierung im Vorhinein zu √ľberpr√ľfen, hei√üt es. 

In der heutigen Folge spricht Moderator Johannes Arends deshalb mit Jakob Kramar-Schmid, Sprecher der SOS-Kinderd√∂rfer in √Ėsterreich, zu den Vorw√ľrfen und den Bedingungen, unter denen seine Kollegen in Russland seit Kriegsbeginn arbeiten m√ľssen.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder ganz neu auch auf Youtube und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es auch unter kurier.at/podcasts

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat