Im umk├Ąmpften Bachmut wird ein Kind in Sicherheit gebracht

┬ę REUTERS/STRINGER

Podcast

Verschleppte ukrainische Kinder im SOS-Kinderdorf?

Russland soll verschleppte Kinder in einem SOS-Kinderdorf im Moskauer Umland untergebracht haben.

von Johannes Arends

02/22/2023, 05:13 PM

Die russische Armee entf├╝hrte ukrainische Kinder aus den besetzten Gebieten in der Ukraine und verschleppte sie nach Russland. Wie das ZDF-Magazin "frontal" berichtet, sollen sie dort in Pflegeheimen untergekommen ein, unter anderem in einem SOS-Kinderdorf in der N├Ąhe von Moskau.

Die Hilfsorganisation mit Sitz in ├ľsterreich gab inzwischen zu, von mindestens 13 ukrainischen Kindern in ihren Einrichtungen zu wissen. Die Kinder w├╝rden aber von den russischen Beh├Ârden unter falschem Vorwand an SOS-Kinderdorf vermittelt, die Organisation stehe vor Ort extrem unter Druck und habe keine M├Âglichkeit, die Angaben der Regierung im Vorhinein zu ├╝berpr├╝fen, hei├čt es. 

In der heutigen Folge spricht Moderator Johannes Arends deshalb mit Jakob Kramar-Schmid, Sprecher der SOS-Kinderd├Ârfer in ├ľsterreich, zu den Vorw├╝rfen und den Bedingungen, unter denen seine Kollegen in Russland seit Kriegsbeginn arbeiten m├╝ssen.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder ganz neu auch auf Youtube und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gef├Ąllt.

Mehr Podcasts gibt es auch unter kurier.at/podcasts

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Verschleppte ukrainische Kinder im SOS-Kinderdorf? | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat