Was macht Corona mit den jungen Erwachsenen zwischen 16 und 29 Jahren?

© Getty Images / fotodelux/istockphoto.com

Podcasts Daily
06/17/2020

Podcast: Bleibt „Generation Corona“ auf der Strecke?

Wie ergeht es jungen Erwachsenen zwischen 16 und 29 Jahren in Zeiten von Corona? Eine Bestandsaufnahme und ein (düsterer) Ausblick.

von Caroline Ferstl

Die Medien berichten beinahe täglich über die Arbeitslosen, die Selbstständigen, die in den “systemerhaltenden Berufen”, die Eltern im Home Office. Wenig Aufmerksamkeit wird jedoch den jungen Erwachsenen zwischen 16 und 29 Jahren geschenkt. Wie geht es jenen, die gerade ihren Abschluss machen und in die Berufswelt einsteigen wollen? Was sagen Studierende in der Fern-Lehre, die nichts aus dem Härtefonds bekommen, weil sie etwa geringfügig angestellt waren, und im Sommer nun auch noch ihre Praktika verloren haben?

KURIER-Redakteurin Caroline Ferstl spricht heute mit Dora Jandl, der Vorsitzenden der Bundes-ÖH, und Professor Bernhard Heinzlmaier vom Institut für Jugendkulturforschung, was die „Generation Corona“ in den nächsten Jahren erwartet. Außerdem informiert Innenpolitik-Redakteurin Johanna Hager über den aktuellen Stand der gestrigen Enthüllungen in der Causa Ibiza, und die Wiener Innenstadt soll demnächst autofrei werden. Mehr dazu im heutigen Daily Podcast des KURIER.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt. Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.