© REUTERS/Dado Ruvic

Podcasts Daily
08/13/2020

Neues Gesetz: Das droht Facebook & Co

Die Regierung will empfindliche Strafen, wenn Soziale Medien Hasspostings nicht umgehend löschen. Aber das neue Gesetz birgt auch Gefahren.

von Elias Natmessnig

Die Regierung will gegen Hass im Netz vorgehen. Besonders die großen Plattformen wie Facebook und Instagram sind im Visier von Türkis-Grün. Alle Postings mit gesetzeswidrigem Inhalt sollen so binnen 24 Stunde verschwinden. Sonst gibt es hohe Strafen. Aber was ist mit kleineren Plattformen oder auch den Medien? Verfassungsministerin Caroline Edstadtler von der ÖVP hat sich unseren Fragen zum neuen Gesetz gegen Hass im Netz gestellt. Und wir berichten über ein Parteimitglied vom Team Strache, dass jetzt seinen Job los ist.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.