© APA - Austria Presse Agentur

Podcast
01/11/2021

"Causa Seepocken": Welche Folgen hat der Aschbacher-Rücktritt?

Christine Aschbacher ist die erste ÖVP-Ministerin der Ära Kurz, die von ihrem Amt zurücktritt. Könnte die Plagiatsaffäre an den Hochschulen Folgen nach sich ziehen?

von Johannes Arends

“Annahmen sind wie Seepocken an der Seite eines Bootes; sie verlangsamen uns.” Dieser Satz ist nur einer von vielen, die in Christine Aschbachers Diplomarbeit stutzig machen. Laut Stefan Weber, dem selbsternannten Plagiatsjäger, ist die Arbeit der Ministerin überhaupt “absatzweise abgeschrieben”, sogar die eigenen Hypothesen “plump plagiiert”. Er veröffentlichte die Vorwürfe auf seiner Webseite, Aschbacher trat infolge der öffentlichen Kritik zurück.

In der heutigen Folge des KURIER Daily sprechen Moderator Johannes Arends und Innenpolitik-Redakteur Bernhard Gaul über die Folgen der "Causa Seepocken": Was an den Hochschulen passieren muss, damit so eine Arbeit nicht mehr "durchrutschen" kann (vor allem mit der Note "Sehr Gut"), was wir uns von Martin Kocher, Aschbachers Nachfolger als Arbeitsminister, erwarten können und warum jetzt alles so schnell gegangen ist.

Gleich reinhören:

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und  hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/daily

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.