Paris-Terror
12/02/2015

TV: Abdeslam an Österreichs Grenze kontrolliert

Der gesuchte Paris-Attentäter soll mit zwei Verdächtigen an der Ungarn-Grenze kontrolliert worden sein.

Der überlebende und per Haftbefehl gesuchte Paris-Attentäter von 13. November, Salah Abdeslam, soll im September an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn zusammen mit zwei Männern in einem in Belgien gemieteten Auto kontrolliert worden sein.

Die beiden Männer könnten an den Terroranschlägen in der französischen Hauptstadt beteiligt gewesen seien und aus Syrien stammen, berichtete der französische Sender RTL Mittwochabend unter Berufung auf Ermittler.

Salah Abeslam war am 9. September an der österreichischen Grenze identifiziert worden, als er von Ungarn aus einreiste. Einen Monat vorher habe er gemeinsam mit Ahmed Dhamani, der der Teilnahme an den Vorbereitungen der Anschläge in Paris verdächtigt wird, eine Fähre von Griechenland nach Italien bestiegen, so RTL. Er sei offenbar wiederholt nach Ungarn eingereist. Abdeslam ist weiterhin flüchtig.

Innenministerium bestätigt nicht

Der Sprecher des Innenministeriums, Karl-Heinz Grundböck, konnte die Angaben des Senders auf APA-Anfrage am Mittwochabend nicht bestätigten.

Der flüchtige Mittäter der Anschläge von Paris wurde jedoch - wie bereits bekannt - am 9. September mit zwei Begleitern aus Deutschland kommend bei der Einreise nach Oberösterreich kontrolliert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.