ngen
29.05.2018

Hannah Epperson gastiert in Wien

Folk zum Entschleunigen: Die Kanadierin Hannah Epperson präsentiert ihr neues Album "Slowdown" im Rhiz.

Die in Vancouver aufgewachsene und längst in New York lebende Musikerin macht Musik für einsame Stunden – Stunden der Entschleunigung. Passend dazu hat Epperson ihr neues, Anfang des Jahres veröffentlichtes Album auch „Slowdown“ genannt. Nomen est omen. Und so geht es die Singer-Songwriterin, die sich live gerne selbst mit der Geige via Loop Station begleitet, musikalisch gemächlich an. Ihre fragilen Folk-Songs stattet sie mit Knusperelektronik und Drama-Pop-Momenten an. Das Ergebnis klingt nach einer Mischung aus Julia Holter und Joanna Newsom – also gut. Live zu hören heute Abend im Rhiz (Abendkassa: 15).