ngen 12.06.2018

Design-Objekt der Woche: Die Seele schaukeln lassen

© Bild: Hutschn/Matthias Bunsen

Aus einem Wunsch, regionalem Eichenholz und der perfekten Seiltechnik entstand die „Hutschn“ – eine Schaukelfreude für Erwachsene.

Die Füße hängen in der Luft, der Wind pfeift durch die Haare und das Gefühl von unbeschwerter Freiheit durchströmt den Körper. Danach haben sich Andreas Baumann, Matthias und Andreas Bunsen gesehnt. Glücklicherweise wussten sie sofort, was zu tun ist. Allein beim Gedanken daran gerät Baumann ins Schwärmen: „Hinsitzen, den Schwung ausnützen und die Seele baumeln lassen – das ist für mich Schaukeln.“ Das einzige Problem: Herkömmliche Schaukeln tragen ein maximales Gewicht von 80 Kilogramm. Die drei Freunde mussten also kreativ werden.

Seit mittlerweile vier Jahren bauen die drei Unternehmer im bayrischen Bischofswiesen ihre „Hutschn“ aus regionalem Eichenholz und einem von Hand verspleißten Seil. „Dieses Verfahren wird normalerweise nur bei Hochleistungsseilen verwendet“, erklärt Andreas Bunsen. Dadurch sind die Seile dauerhaft miteinander verbunden und mit 2,5 Tonnen belastbar. Damit Erwachsene wie kleine Kinder schaukeln können, hängen die drei „Hutschn“-Bauer ihre Schaukel oft an ungewöhnlichen Plätzen, wie der Marxerhöhe (Bild), auf. Dort sind die Seile zehn Meter lang gespannt. „Der kleine Bub, die Tante, der Opa, jeder setzt sich darauf und hat nach den ersten Schwüngen ein Grinsen im Gesicht“, freut sich Baumann. Erhältlich ab €178 unter www.hutschn.de

( kurier.at , jb ) Erstellt am 12.06.2018