Meinung
07/28/2019

Zeitalter der Polarisierung

Liberalität wird gepredigt, doch in der Streitkultur landen wir gerade wieder in den Dreißigerjahren.

von Martina Salomon

Wie ist es möglich, dass Rüpelhaftigkeit im täglichen Leben kaum mehr toleriert wird, während man Politiker wählt, die sich genau dadurch auszeichnen – wie Trump, Johnson oder Salvini? (Übrigens fällt kein heimischer Politiker in diese Kategorie.) Könnte durchaus sein, dass wir gerade die Reaktion auf eine fast schon betuliche Korrektheit erleben. In der Migrationspolitik konnte man das Phänomen bereits beobachten. Jahrelang wurde Toleranz gepredigt und bei problematischen Entwicklungen einfach nur weggeschaut. Das hat den Aufstieg rabiater Populisten in Europa ermöglicht. Diesen Geist wieder in die Flasche zurückzubringen, ist schwer. Link(sgrün)e bemühen sich daher derzeit, das Thema Migration mit Klimapolitik zu überlagern.