© ORF/Günther Pichlkostner

Mein Dienstag
09/21/2021

Wie es wirklich ist, wenn man die Frage aller Fragen gestellt bekommt

Auf Abruf bei der bekanntesten Quiz-Show des Landes: ein Erfahrungsbericht.

von Julia Pfligl

Wenn einem ein sehr lieber Schulfreund, den man pandemiebedingt monatelang nicht gesehen hat, aus dem Nichts eine SMS mit dem furchteinflößenden Text „Kannst du mich bitte anrufen?“ schickt, schießen einem tausend Gründe durch den Kopf. Er heiratet! (Ah nein, hat er ja schon.) Er organisiert ein Klassentreffen! (Ah nein, hab ich ja schon.) Er braucht jemanden, der ihm einen Text redigiert! (Eine Anfrage, die einen als Journalistin häufig erreicht.)

Nichts davon traf zu. Stattdessen stellte er, einer der klügsten Köpfe im Freundeskreis, die Frage aller Fragen, auf die jede Frau wartet: „Ich fahre zur Millionenshow. Willst du mein Telefonjoker sein?“

Damit konnte nun wirklich niemand rechnen. Jeder weiß: Wenn jemand aus der KURIER-Redaktion als Telefonjoker engagiert wird, dann kann das nur unser wandelndes Lexikon Dieter Chmelar sein. (Unglaubliche 14-mal war der geschätzte Kollege bereits im Einsatz.)

Im ersten Moment fühlt man sich ob so einer Bitte natürlich geschmeichelt. Man denkt zurück an die Nullerjahre, als man ein leicht nerdiges Teenie-Kind war und sich nichts sehnlicher wünschte, als bei der „Junior-Millionenshow“ mitmachen zu dürfen. Nun also als Joker. Bei den Erwachsenen. Für welche Themengebiete man wohl angedacht wurde? Literatur, Politik, Popkultur ...?

Mitnichten. „Weißt eh“, sagte der Freund, promovierter Historiker, am Telefon, „ich brauch wen für Royals, für die Kardashians und so Zeug.“ Nun gut, zumindest hat sich das in Jugendjahren abgeschlossene Gala-Abonnement endlich ausgezahlt.

Wie die Geschichte ausging, ist am Montag im ORF zu sehen. Nur so viel: Stundenlang auf einen Anruf von Armin Assinger zu warten, zerrt ganz schön an den Nerven. Das nächste Mal darf wieder Dieter Chmelar ran.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.