© Getty Images/iStockphoto/unalozmen/istockphoto.com

Mein Donnerstag

Welche Spuren hinterlassen wir, was würden Sie in eine Zeitkapsel legen?

Was könnte man von der derzeitigen Generation in rund 100 Jahren aufhängen, ausstellen, herzeigen? Vielleicht eine Coffee-to-go-Becher-Collection?

von Marco Weise

11/17/2022, 05:00 AM

Als ich unlängst durch das temporäre Hip-Hop-Museum in der Bronx (Stadtteil von New York) ging, dabei die ganzen feinsäuberlich beschrifteten Musikkassetten, Analogfotos, Schallplatten, handgeschriebenen Briefe und modischen Accessoires, die die Rapperinnen und Rapper in den 80er- und 90er-Jahren trugen, sah, fragte ich mich, was man über das aktuelle Zeitalter, über die 2010er-, 2020er-Jahre in rund 100 Jahren sagen wird? Was könnte man von uns aufhängen, ausstellen, herzeigen?

Diese Frage ist gar nicht mal so einfach zu beantworten. Vielleicht ein Plastiksackerl aus Maisstärke? Eine E-Tankstelle? Eine Skulptur aus Handy-Hüllen? Eine Stofftaschen-Sammlung? Ein Berg voller Aufladekabel? (Getragene) FFP2-Masken? Laptop-Kollektionen? Eine Wand mit drei Millionen Selfies? Spotify-Playlisten? Festplatten in den verschiedensten Farben und Formen? Whatsapp-Chats? Tinder-Irrtümer? Hass-Postings? Elon Musk-Poster? Eine Coffee-to-go-Becher-Collection? Modelle hässlicher Bauten? Man weiß es nicht.

„Mögen all jene Probleme gelöst sein, mit denen die Stadt heute zu kämpfen hat!“, schrieb einst der Gouverneur von New York 1914 in einem Brief, den er in eine Zeitkapsel legte, die 100 Jahre danach, also 2014 geöffnet wurde. Darin befand sich, neben Dokumenten und Zeitungen, ein Almanach aus dem Jahr 1914 und ein Verzeichnis der Börse. Jugendliche aus New York haben daraufhin eine eigene Zeitkapsel gefüllt, die dann im Jahr 2114 geöffnet werden soll. Inhalt der Kapsel waren unter anderem eine Kreditkarte, weiße Apple-Kopfhörer, ein Amazon Kindle, ein Obama-Anstecker und ein Starbucks-Kaffeebecher.

Klingt irgendwie traurig, oder? Was würden Sie in so eine Zeitkapsel legen? Schreiben Sie mir (marco.weise@kurier.at)

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Welche Spuren hinterlassen wir, was würden Sie in eine Zeitkapsel legen? | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat