über die Supermacht USA
11/02/2012

Technologisches Armutszeugnis

Die Vorurteile gegenüber "blöden Amis" sind hierzulande völlig unangebracht.

von Martina Salomon

Die Vorurteile gegenüber "blöden Amis" sind hierzulande völlig unangebracht.

Dr. Martina Salomon | über die Supermacht USA

Aus europäischer Sicht ist Barack Obama ein Messias und die USA – auch technologisch – eine Supermacht. Aus amerikanischer Sicht verliert Obama die Wahl (möglicherweise) nur deshalb nicht, weil ein Hurrikan die Ostküste unter Wasser gesetzt hat und der Präsident Führungsqualität demonstrieren konnte. Sturm "Sandy" legt aber wieder einmal offen, wie verwundbar das angeblich höchst industrialisierte Land der Welt ist: Millionen Amerikaner waren (und sind) auch deshalb ohne Strom, weil uralte Leitungen oberirdisch an Masten gespannt sind. Stürzten sturmgeknickte Bäume darauf, saßen auch schon vor der jetzigen Katastrophe regelmäßig Hunderttausende im Dunkeln. Abgesehen davon ist jedes österreichische Billigsdorfer-Fertigteilhaus besser gebaut als die von Wassermassen weggespülten Holzhäuser in den USA. Wer dort "nur" ohne Strom ist, darf sich glücklich schätzen, nicht im 36. Stock zu wohnen und das ganze Leben ins Smartphone gesteckt zu haben, das nun keinen Empfang mehr hat.

Trotzdem ist das in Europa und speziell in Österreich grassierende Vorurteil gegenüber "blöden Amis" völlig unangebracht. Man betrachte nur das aktuelle Debakel rund um die IT-Umstellung der Bank Aus-tria. Empörte Kunden meinen ja, dass die System-Vereinheitlichung der UniCredit-Gruppe in Wahrheit von einer indischen PC-Firma im Auftrag italienischer Manager (mit dem dort üblichen Italienglisch) und von sekundären Analphabeten in Österreich ausgeführt worden ist. Stimmt natürlich nicht. Aber Faktum ist, dass mit dem Wechsel auf neue (Münchner) Server eine Woche lang Chaos herrschte. Dafür kann nicht einmal ein Hurrikan verantwortlich gemacht werden. Was zeigt: Es braucht gar nicht viel, damit nur noch wenig funktioniert. Wir sind abhängig von nur scheinbar unfehlbaren, komplexen, elektronischen Systemen. Und leider sind weder diesseits noch jenseits des Atlantiks nur Genies zu Hause. Von Heilsbringern gar nicht zu reden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.