über den IS-Terror
02/05/2015

Aug’ um Aug’ – wenn’s nur so einfach wäre

Der IS-Terrormiliz kann man nicht Angst machen – man kann nur versuchen, sie zu vernichten.

von Andreas Schwarz

Der IS-Terrormiliz kann man nicht Angst machen – man kann nur versuchen, sie zu vernichten

Andreas Schwarz | über den IS-Terror

Die Antwort kam prompt: Jordanien rächte die Verbrennung eines seiner Kampfpiloten in einem IS-Käfig mit der Hinrichtung zweier Terroristen in Amman. Und der Großmufti der in der muslimischen Welt einflussreichen Al-Azhar-Universität in Kairo warf den irregeleiteten Gotteskriegern des IS einen Krieg gegen Gott vor, der auf gleiche Weise bestraft werden müsse: mit Kreuzigungen und Steinigungen.

Und schon sind wir in der Diskussion: Gleiches mit Gleichem vergelten, Todesstrafe als Rachemittel – geziemt sich das im Kampf gegen Steinzeit-Ideologen, ist das nicht die Preisgabe der Errungenschaften einer viel fortschrittlicheren Welt, die es zu verteidigen gilt?

Die Debatte aus moralischer Sicht ist lächerlich. Bei dem, was der IS in fast täglicher Steigerung der mörderischen Propaganda vollführt, ist emotionelle Zurückhaltung nicht angebracht. Und demokratische Mittel verfangen im Kampf gegen die IS-Wahnsinnigen nicht.

Aber auch demonstrative Grausamkeit, Aug’ um Aug’ als Gegenmittel verfängt nicht. Den Dschihadisten sind Menschenleben egal, das fremde wie das eigene.

Gegen den IS hilft nur zweierlei:

1.) Seine Propaganda so weit als möglich nicht zu verbreiten. Der KURIER zeigt daher auch nicht die Fotos des jordanischen Piloten hinter Gitterstäben kurz vor seinem Tod, die nur ein einziges Ziel haben: Abscheu und vor allem Angst zu erzeugen.

2.) Die IS-Milizen in ihren Hochburgen schlicht und einfach zu eliminieren – die Allianz gegen den IS hat bereits ein Drittel der Kämpfer ausgeschaltet. Erst wenn der Islamische Staat zu wenig Personal und militärisch keine Erfolge mehr vorweisen kann, wird auch sein Glanz verblassen und der Zulauf versiegen. Eine andere, gar eine kurzfristigere Antwort gibt es leider nicht.

Mehr zu den aktuellen Entwicklungen lesen Sie hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.