über Tiere im Winter
11/16/2012

Tierquälerei?

von Joachim Lottmann

Unsere Haustiere haben im Winter weniger zu leiden als die Viecher im Schönbrunner Zoo.

Joachim Lottmann | über Tiere im Winter

Wie geht es unseren Tieren im Winter? Haustiere haben es ja warm, aber was ist mit den Viechern im Schönbrunner Zoo? Ich habe einmal nachgesehen. Schon vor dem Eingang sieht man im Park die Eichhörnchen. Sie sind bei der Kälte sehr zutraulich. Man muss nur stehenbleiben und sie anschauen, dann kommen sie schon. Halb zögerlich, halb hoffnungsvoll. Sie legen sogar die Tatze auf den Handteller, in dem die Nuss liegt. Und erst wenn sie ganz nah sind, sieht man richtig, wie süß sie sind. Da können die Tiere im Zoo kaum mithalten. Etwa die Pandas. Die sitzen mit dem Rücken zum Publikum und wirken recht ignorant. Sie verzehren missgelaunt ihr Abendessen, zu zweit, wie ein zu lange verheiratetes Ehepaar. Der Junge, er heißt Fu Hu, verspeist Unmengen unappetitliches, nasses Gestrüpp. (Das war zwei Tage, bevor er ins kommunistische China musste, da aß er lieber schon mal auf Vorrat.) Die Besucher, meist Kinder, schauen ratlos zu.Ein Junge liest lieber Micky Maus. Andere weinen. Bei den Affen wird es wieder lustig. Sie schwingen von Seil zu Seil, von Ast zu Ast, elegant und sexy, fantastische Akrobaten. Nach jeder Einlage schauen sie zu den Menschen und genießen die Wirkung. Ihr Raum sieht sauber aus und ist geheizt. Die Pinguine dagegen verharren im kalten, trüben Wasser. Andere Tiere laufen durch den herbstlich dunklen Morast, können nicht fliehen. Ein Marabu steht fassungslos in einem windigen Kabuff und weiß nicht weiter. Die Elefanten wirken neurotisch. Der Jüngste von ihnen, Tuluba, versucht sich im Kopfstand. Er steht auf dem Rüssel und zwei Vorderbeinen. Dann wieder schlägt er manisch mit dem Kopf gegen das Gitter. Die Alttiere rasen sinnlos hin und her. In Freiheit rennen sie ja meilenweit, hier haben sie nur ein paar Meter. Tierquälerei? Unsere Haustiere haben jedenfalls weniger zu leiden. Gott sei Dank! 

joachim.lottmann@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.