Kühlergrill und Schweinwerfer

' Rihanna will ihren Po und Busen zurück!'

Guido Tartarotti | über die schönsten Sprachpannen 2012 (Teil 2)

Tradition ist alles: Hier folgt Teil zwei unserer traditionellen Spurensuche auf dem Pannenstreifen des medialen Betriebs.

Der KURIER schrieb im Motorteil einen Testbericht über ein neues Skoda-Modell und enthüllte: „Für hohen Wiedererkennunsgwert sorgen Kühlergrill und Schweinwerfer.“ Noch besser wäre ein Holzkohlegrill. Manche behaupten ja, die Kronen Zeitung würde keine seriösen Berichte bringen, die einem auch weiterhelfen im Leben. Das ist falsch, wie folgender Artikel bewies. Überzeile: „Familienidylle im Waldviertel/

Anzahl der Neugeborenen hat sich verdoppelt/Junge Mütter schwören auf Gemeinschaft.“ Darunter über zwei Seiten der Titel: „Babyboom bei uns im Dorf – so wird’s gemacht.“

Die Zeitschrift Madonna schrieb: „Rihanna will ihren Po und Busen zurück!“ Ehrliche Finder, bitte melden. Ebenfalls aus der Madonna, ein Bericht über Lukas Plöchl: „Er will seine neue Flamme nicht an die große Glocke hängen.“

Da hat sie ja noch einmal Glück gehabt. Umgekehrt wäre es übrigens auch schmerzhaft.

Aus dem KURIER stammt die Schlagzeile: „Polizei stoppte zwei Mal Alkolenker mit seinem Kind“. Die Polizeimethoden werden auch immer brutaler. In diesem Licht ist dann auch folgender Österreich-Blattaufmacher zu lesen: „Arigona darf ganz bleiben.“

Die Kronen Zeitung brachte folgenden Bildtext: „Der Heldenplatz – gestern im Regen, demnächst wieder in der prallen Sonne. Umweltstadträtin Ulli Sima und Krone-Tierecke-Chefin Maggie Entenfellner sind sich einig: Das muss sich ändern.“ Hoffentlich zeigt sich das Wetter einsichtig, sonst droht eine Krone-Kampagne.

A propos einsichtig: Im KURIER stand, die Nacktfotos von Prinzessin Kate entstanden auf einem „an sich uneinsichtigen Landsitz“. Die Landsitze werden auch immer sturer.

Erstellt am 12.01.2013