über die Kritik an der Abfahrts-Mannschaft
12/19/2014

Reden und reden lassen

von Wolfgang Winheim

Erfolgt keine Steigerung gegenüber dem Training, kann’s für die Abfahrer abseits der Hütten ung’mütlich werden.

Wolfgang Winheim | über die Kritik an der Abfahrts-Mannschaft

Gröden ist der vorweihnachtliche Lieblingsort der Österreicher, die Saslong aber nicht ihre Lieblingspiste. Erfolgt keine Steigerung gegenüber dem Training, kann’s für die ÖSV-Abfahrer abseits der urigen Hütten ung’mütlich werden.

Schon nach den Übersee-Abfahrten mussten sich die Speed-Piloten mangelnde Einstellung und Risikobereitschaft vorwerfen lassen. Würden Reporter so argumentieren, dann hieße es, die Großstadt-Typen sollen net blöd reden, sondern selbst runterfahren. Nur: Die Kritik erfolgte in der Sportwoche von einem Weltmeister ( Michael Walchhofer) und einem Olympiasieger (Stephan Eberharter). Walchhofer hat sie via ÖSV-Sponsor(Kronen-Zeitung) erneuert. Was insofern delikat ist, weil Walchhofer heuer zum ÖSV-Vizepräsident gewählt wurde.

Und wie reagieren die Rennfahrer?

Teamsenior Klaus Kröll sagt dermaßen beharrlich, dass ihm die Rederei seiner Ex-Kollegen wurscht sei, was darauf schließen lässt, dass das Gegenteil der Fall ist. Hannes Reichelt äußert Befremden. Ja, der Hahnenkamm-Sieger trat, obwohl von Walchhofers Kritik ausgenommen, vor die junge Mannschaft, um ihr zu sagen: "Wenn ich nach Karriereende auch einmal so blöd daherreden sollt’, dann könnts mich hauen."

Reichelt ist nicht auf den Mund gefallen. Durchaus vorstellbar, dass er einmal beim ORF als Renn-Analytiker die Nachfolger von Armin Assinger antritt. Letzterer feiert vor dem Mikrofon in Gröden seine Weltcup-Saisonpremiere. Wobei sich gerade Gröden auch für Assingers Millionen-Quiz eignen würde mit der Fangfrage, welcher österreichische alpine Top-Promi (wie auch Assinger) in Südtirol nie gewinnen konnte?

Richtige Antwort: Hermann Maier! Franz Klammer hingegen trumpfte auf der Saslong vier Mal auf, worauf Gröden alias Grappa-City zum Wallfahrtsort des Kärntner Fanklubs "Geeichte Leber " wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.