Tagebuch: Abflieger & Überflieger

Wolfgang Winheim<br />
Foto: Stephan Boroviczeny

Ein unfassbarer Sturz von Michael Haas und der Kampf um den Gesamt-Weltcup.

Es kam alles anders: Tausende Leut’ standen, nachdem der Vorverkauf mäßig verlaufen war, an einem Werktag um 9 Uhr wegen Karten Schlange. 900 Meter höher blieb das Starthaus trotz Prachtwetters geschlossen, weil laut Regel nur von dort gestartet werden darf, von wo aus zuvor zumindest einmal trainiert wurde.

Dabei hatten die Schladminger einen spektakulär steilen, neuen Starthang ausgeholzt. Einen, der nach der WM 2013 wieder bepflanzt werden soll. Als Franz Klammer 1973 gewann, war die Planai noch naturbelassener. Da stand mitten auf der Rennpiste ein Stadl, in den die Südtiroler Roland Thöni (Beinbruch) und Herbert Plank ung’spitzt reinkrachten.

Der bis heute vielleicht unfassbarste Sturz der Abfahrtsgeschichte ereignete sich am 11. Jänner 1990 ebenfalls auf der Planai. Als Michael Haas am Zielschuss an einer Stelle, an der laut Experten nie wer stürzen würde, plötzlich wie eine Rakete abhob, über den Zaun flog und zwischen Beton unmittelbar vor der Seilbahnstation zu liegen kam. Unverletzt.

Klaus Kröll saß zu diesem Zeitpunkt in der vierten Klasse Volksschule. "Aber dein Abflug ist mir noch heute in Erinnerung" sagt er zu Haas. Der Sturzpilot von 1990 präpariert heute die Skier des steirischen Mister Standfest.

Auch Lindsey Vonns Servicemann verdient es, vor den Vorhang gebeten zu werden: Heinz Hämmerle hatte schon bei Olympiasieger Patrick Ortlieb und Weltmeister Hannes Trinkl ein goldenes Händchen. Und dazwischen den Krebs besiegt.

Beim letztjährigen WM-Finale in Lenzerheide schrie Hämmerle "Betrug", als seine Lindsey aufgrund der Abfahrtsabsage um ihre Chance gebracht und Rivalin Maria Riesch Weltcupsiegerin wurde.

Heuer entschied Vonn den Kampf um die große Kristall-Kugel schon vor den letzten Rennen. Eine Situation, die nun auch im Herren-Gesamtweltcup droht und das Finale entwerten könnte, wenn Beat Feuz bereits am Donnerstag...

Aber vielleicht kommt alles ganz anders.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?